Die „kranken“ Stofftiere werden von Dr. Teds, ausgebildeten Medizinstudenten, untersucht und behandelt. Die Kinder helfen dabei natürlich mit und sollen möglichst viele Untersuchungen selber ausführen dürfen.
Die Kinder und ihre Plüschtiere durchlaufen dabei die selben Schritte, wie bei einer Konsultation in der Kinderklinik. Am Anfang wird eine genaue Anamnese erhoben und der Status erstellt. Im Labor wird das Teddyblut untersucht und wenn nötig noch gleich eine Impfung gemacht.
In der diagnostischen Bildgebung wird mit selbstgebastelten Ultraschall-, Röntgen- und MRI-Geräten nach der Krankheitsursache der Stofftiere gesucht, damit sie nachher allenfalls operiert oder gegipst werden können.

Möchtest auch du als Dr. Ted eine schwangere Raupe untersuchen, einem Krokodil die Mandeln operieren oder das gebrochene Bein eines Affen eingipsen? Dann melde dich bei uns und sammle spannende Erfahrungen als Teddybär-Doktor!

Die Anmeldung ist noch nicht (bzw. nicht mehr) aufgeschaltet.
 
© 2012 - 2017 Teddy Bär Spital Bern